ADHD, Konzentrationsschwierigkeiten

14 jähriger Knabe mit ADHD

Befund:

  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Mühe mit Daueraufmerksamkeit
  • Hyperaktivität
  • Schwierigkeiten Impulse zu kontrollieren

Das quantitative EEG bei der Abklärung zeigte ein Zuviel an langsamen Frequenzen im Theta-Bereich (4-8 Hz) im Frontalkortex. 

Die Topographien zeigen den Abgleich mit der Normdatenbank. Grün entspricht der Norm, gelb/rot zeigt höhere Werte, blau/schwarz zeigt tiefere Werte als die Norm an.

Auf der Topographie links vor der Therapie ist die Theta-Überlagerung im Frontalkortex (gelb/orange) gut sichtbar. Auf der Topographie rechts, nach 22 Neurofeedbackstunden ist die langsame Aktivität markant zurückgegangen und entspricht praktisch der Norm.

Verbesserungen:

  • Starker Rückgang der Hyperaktivität
  • Verbesserte Konzentration
  • Verbesserte Impulskontrolle
  • Konnte seine Therapiesitzungen beim Psychiater beenden

Die Bilder zeigen das ereigniskorrelierte Potential, das die Fähigkeit zur Impulskontrolle anzeigt vor und nach der Neurofeedbacktherapie. Schwarz ist die Normdatenbank, grün der Patient und rot die Differenz. 

Die grüne Kurve links (vor der Therapie) verläuft unterhalb der schwarzen Normkurve, was auf eine grosse Schwierigkeit die Impulse kontrollieren zu können hinweist. Die grüne Kurve rechts (nach der Therapie) verläuft nun zum Teil sogar über der schwarzen Kurve, was ein Zeichen der stark verbesserten Impulskontrolle ist.