So funktioniert's

Angeschlossen an ein EEG (Elektroenzephalogramm, Gehirnstrombild) werden die Hirnströme auf den Computer übertragen. 

Die Gehirnaktivität wird in einer Computeranimation sicht- und hörbar gemacht.

Das kann einerseits eine DVD sein oder aber ein interaktives Computerspiel, bei dem man ein Raumschiff durch einen Tunnel steuern muss. 

Immer wenn die gewünschten Frequenzen erreicht werden, geht die Computeranimation weiter, der Film läuft oder das Raumschiff fliegt. Die Animation, der Film oder das Computerspiel wird nur durch die Hirnwellen gesteuert. Durch die zahlreiche Rückmeldung (mehr als einmal pro Sekunde) von Bild und Ton am Bildschirm (Feedback) bringt das Training gute Erfolge. Wahrnehmung, Denken, Konzentration und Ausdauer werden nachhaltig positiv beeinflusst.